Risdwjana widkrytka sajtLiebe Freunde und Unterstützer,

ein schwieriges Jahr 2020 geht zu Ende.

Der Vorstand des Dachverbandes der Ukrainischen Organisationen in Deutschland dankt allen, die ihren Beitrag zur Unterstützung der Ukraine geleistet haben: Unseren Diplomaten und internationalen Partnern, unseren Experten und Helfern, unseren Mitgliedsorganisationen und allen, die das Schicksal unseres Landes nicht kalt lässt.

Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe Festtage. Möge Weihnachten Frieden in Ihr Zuhause bringen, möge Freude Ihre Seelen erfüllen und mögen Glaube, Liebe, Hoffnung und Optimismus Ihre Handlungen bestimmen und Sie dazu bewegen, ihren Weg mit Bedacht, weise, selbstbewusst und mutig zu gehen.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit, gute Laune, viel Erfolg bei Ihren Bemühungen und wundervolle Feiertage im Kreis ihrer Liebsten!

Der Vorstand des Dachverbandes der Ukrainischen Organisationen in Deutschland

Am Samstag, den 28. November 2020 gedenken Ukrainer weltweit der Opfer des Holodomors in der Ukraine 1932-33, der als Verbrechen des sowjetischen Regimes gilt und als Genozid des ukrainischen Volkes anerkannt wurde.

Testen Sie ihr Wissen über den Holodomor:
Bild Sapytalnyk 3 deu

 

28.11.2020

holodomor 001In dies Jahr fällt der traditionelle Holodomor-Gedenktag auf den 28. November. Nach einer allnationalen Gedenkminute um16:00 Uhr beginnt in der gesamten Ukraine und der Diaspora die Aktion "Entzünde die Kerze des Gedenkens".

Zeigen auch Sie ihre Solidarität und schließen Sie sich an, indem Sie eine Kerze ins Fenster stellen.

Virtuelle Jahresversammlung des UWC 2020Virtuelle Jahresversammlung des UWC 2020Am 17. und 18. Oktober 2020 fand das erste virtuelle Forum des Weltkongresses der Ukrainer (UWC) unter dem Motto „Die Ukraine vereinen“ und die UWC-Jahreshauptversammlung statt.

Zusammen mit über 170 Delegierten aus aller Welt nahmen auch wir als Vertreter der ukrainischen Gemeinschaft in Deutschland teil. Unter den 10 Delegierten des Dachverbandes waren auch Vertreter unserer Organisationen, die unsere Mitglieder in Hamburg, München, Heidelberg, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und anderen Städten und Bundesländern repräsentierten.

Das diesjährige Treffen des UWC verlief für virtuell und für die meisten ungewohnt. Die Covid-Pandämie verkomplizierte zwar einige formelle und organisatorische Abläufe, anderserseits ermöglichte sie aber auch mehr Delegierten und Gästen des Forums, mehr über die umfangreichen und vielfältigen Aktivitäten der vielen unter dem Dach des Weltkongresses vereinigten NGOs in Dutzenden von Ländern zu erfahren. Das Forum wurde am Samstag, den 17. Oktober erstmals live von den ukrainischen Fernsehsendern „UA: Kultura“ und „UA: Pershyj“ übertragen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
 
mit großer Trauer teilen wir Ihnen mit, dass heute, am 11. August 2020 im 70. Lebensjahr eine große Patriotin der Ukraine, die Vorsitzende des Vereins "Gesellschaft Ukrajina" Frau Irka Bobyn von uns gegangen ist. Sie war auch aktives Mitglied des Landesvorstandes der Vereinigung der Ukrainischen Jugend in Deutschland e.V., aktives Mitglied der ukrainischen Gemeinde sowie der ukrainischen griechisch-katholischen Pfarrei in München.

Jewhen Konowalets – Oberst und Organisator des Korps der Sitsch-Schützen. Кyjiw, 1918.Jewhen Konowalets – Oberst und Organisator des Korps der Sitsch-Schützen. Кyjiw, 1918.23.05.2020

"Im großen Drama unserer Tage haben wir die Wahl entweder Opfer oder Schöpfer der Geschichte zu werden." - Jewhen Konowalets

Vor einigen Wochen gaben die zentralen Vertretungen Georgiens, der Ukraine und Litauens am 9. Mai 2020, dem in erster Linie von Russland propagierten Tag des Sieges im sogenannten Großen Vaterländischen Krieg, eine gemeinsame Erklärung ab. Die Organisationen erinnerten an die Verbrechen des Sowjetregimes, seine Verantwortung für den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und an die Tatsache, dass dieser Tag für die osteuropäischen Länder keine Befreiung, sondern der Beginn einer Unterjochung, und für einige Länder - der Beginn eines Lebens im Völkergefängnis war – der UdSSR. 

Noch vor Ausbruch des Krieges endete gewaltsam am 23. Mai 1938, an der Ecke der Straßen Koolsingel und Aert van Nestraat in Rotterdam, das Leben eines litauischen Bürgers, eines Ukrainers, der Kontakte staatlichen Organisationen knüpfte, die gemeinsame Interessen hatten und bereit waren, die Unabhängigkeit der Ukraine zu unterstützen. Jewhen Konowalets (1891–1938) war auf der Suche nach Verbündeten, die verstanden, dass die Sowjetunion ein gemeinsamer Feind war.

Heute394
Gesamt1552741
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Dachverband der ukrainischen Organisationen in Deutschland