PRESSEMITTEILUNG 02.03.2022

Kategorie: Nachrichten

BEDARF AN GELDSPENDEN, HYGIENEARTIKEL, MEDIKAMENTEN UND LEBENSMITTEL - WENIGER KLEIDER

Liebe Helfer(innen) und Unterstützer(innen),

Herzlichen Dank für Ihre großartige Hilfe, für Ihre Spenden, Ihre humanitäre Hilfe, Ihre Gedanken.

Wir vom Dachverband der Ukrainischen Organisationen in Deutschland e.V. bedanken uns im Namen aller Ukrainer für Ihre Unterstützung in diesen schweren Tagen.

Aus dem Konflikt ist leider ein schlimmer Krieg geworden - deswegen sind wir immer noch auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin! Und zwar am besten mit Geldspenden, Hygieneartikeln, Lebensmitteln. Wir wissen von unseren Verwandten und Freunden an der Front, auf der Flucht, in den Luftschutzkellern, dass diese Dinge nun am meisten gebraucht werden.

Ihre Hilfe ist schnell angelaufen, viele von Ihnen haben uns bereits Sachspenden zukommen lassen. Aber die vielen, vielen Kleider-Transporte blockieren gerade alle Grenzübergänge, besonders auf der polnischen Grenze, wie wir von unseren Kontaktleuten im Krisenstäben Deutschland des Dachverbandes und unseren Fahrer an der polnischen Grenze wissen.

Die gut gemeinte riesige Menge an Kleidung verursacht Staus auf den Fluchtwegen, die dringend jetzt dringend gebrauchten Transporter mit Medikamenten und Lebensmitteln kommen momentan nur langsam voran.

Bitte verzichten Sie auf weitere Kleiderspenden- bitte helfen Sie uns mit Medikamenten, Lebensmitteln (wie Konserven, Suppen in den Dosen, Tee, Kaffee, Zucker, Mehl, trockene Hefe, Müsliriegel, trockene Früchte, Kinderernährung wie trockenes Milch, Fläschchen für Kinder unter einen Jahr etc.), Hygieneartikeln, Geld (das wir z.B. für Benzin, Fahrer etc.) brauchen.

 

 

Dachverband der Ukrainischen Organisationen in Deutschland e.V.

 

 

Heute120
Gesamt1883416
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Dachverband der ukrainischen Organisationen in Deutschland