1944 - 2020: Deportation der Krimtataren 1944

Kategorie: Pressemitteilungen
Erstellt: Montag, 18. Mai 2020

День пам'яті  жертв депортації кримських татар18 травня 2020 р.

Der Dachverband der Ukrainischen Organisationen in Deutschland wandte sich anlässlich des des 76. Jahrestages der Deportation der Krimtataren aus ihrer Heimat mit einer Erklärung an die Bundekanzlerin, den Bundespräsidenten und die Fraktionschefs im Bundestag.

 "Der Kreml steht auch im Jahre 2020 ganz in den Traditionen der Sowjetunion. Vor 76 Jahren begann die Sowjetführung mit massenhaften Deportationen der Krimtataren aus ihrer Heimat und setzt somit einen gewaltsamen Schlussstrich unter die zu Zarenzeiten begonnene Russifizierung der Krim. Im Verlauf der Aktion wurden etwa 200.000 Krimtataren Opfer einer großen ethnischen Säuberung."

 An diesem Tag sprechen wir dem Volk der Krimtataren, welches gleichzeitig eine nationale Minderheit der Ukraine ist und eine lange Tradition des gewaltfreien Widerstandes hat, und ihrem Vertretungsorgan, dem Medjlis, unser aufrichtiges Beileid und unseren tiefen Respekt aus.

 Den vollständigen Text entnehmen Sie  hier (ukrainisch) und hier (deutsch)

Beigefügt wurde auch ein von uns übersetztes Informationsblatt des Ukrainischen Instituts für Nationales Gedenken.


In eigener Sache: Wir erinnern ans unsere Mai-Spendensammlung für die Arbeit des Dachverbandes, welche auf ehrenamtlicher Basis erfolgt..

Heute108
Gesamt1491353
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Dachverband der ukrainischen Organisationen in Deutschland