Vortrag "Mord durch Hunger - Der Holodomor in der Ukraine"

 Buchung geschlossen
 
0
hdmr
Kategorie
Vortrag
Datum
27.11.2018 11:00
Veranstaltungsort
Ludwigshafen

 

Vor 85 Jahren (1932/33) starb ein Viertel der Landbevölkerung der Ukraine, weil das Sowjet-Regime die Nahrung konfiszierte. Historiker schätzen die Zahl der Toten heute auf drei bis sechs Millionen. Die Ukraine bemüht sich seit der Unabhängigkeit 1991 um eine internationale Anerkennung des Holodomors (wörtliche Übersetzung: Tötung durch Hunger) als Völkermord. Die Regierung Russlands versucht, dies zu verhindern. Der Holodomor wurde zu einem wichtigen Aspekt der nationalen Erinnerung in der neuen Ukraine; seit 1998  ist der 4. Samstag im November zentraler Gedenktag zur Erinnerung an die Opfer des Holodomor.

Dr. Klaus-Jürgen Becker (Historiker und stellvertretender Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen) erinnert mit seinem Vortrag "Mord durch Hunger - Der Holodomor in der Ukraine" an dieses Völkermordverbrechen.. Der Vortrag findet  in den Räumen des Internationalen Bauordens (Schützenstr. 1. Ludwigshafen-Süd) am Dienstag, 27.11. um 11.00 Uhr statt.

Zu diesem Vortrag lädt die Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft Rhein-Neckar, die Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar für Novograd-Volynskij und der  Internationale Bauordens ein.

 

 
 

Alle Daten

  • 27.11.2018 11:00

Teilnehmer-Liste

 Keine Teilnehmer 

Powered by iCagenda

Heute64
Gesamt1865586
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Dachverband der ukrainischen Organisationen in Deutschland